Schnabulieren, was die Natur einem bietet

Gebratener Tofu mit Bärwurz-Ratatouille und Quinoa

pinit Galerie anzeigen 4 photos

Köstliches und gesundes veganes Essen zu kreieren, muss nicht kompliziert sein. Das heutige Rezept vereint den nussigen Geschmack von Bärwurz mit dem herzhaften Aroma von Ratatouille und gebratenem Tofu. Der perfekte Begleiter zu diesem Gericht ist ein Bett aus leckerem Quinoa. Dieses Gericht ist voller Proteine, Ballaststoffe und gesunder Kohlenhydrate – perfekt für eine ausgewogene vegane Ernährung.

Gebratener Tofu mit Bärwurz-Ratatouille und Quinoa

Schwierigkeit: Mittelschwer
Portionen: 2

Zutaten

Cooking Mode Disabled

Für dein Sammelkörbchen:

Zubereitung:

  1. Den Tofu in Würfel schneiden und mit 1 TL Bärwurz, Paprikapulver und Salz würzen. In einer Pfanne 1 EL Olivenöl erhitzen und den Tofu von allen Seiten anbraten, bis er goldbraun ist. Aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.

  2. Die Zucchini, Aubergine und Paprika in Würfel schneiden. Die Zwiebel und Knoblauchzehen fein hacken.

  3. In der gleichen Pfanne 1 EL Olivenöl erhitzen und die Zwiebel und den Knoblauch anbraten, bis sie goldbraun sind. Die Gemüsewürfel hinzufügen und 5-7 Minuten unter gelegentlichem Rühren anbraten.

  4. Füge 1 TL Bärwurz hinzu und rühre um.

  5. Währenddessen den Quinoa mit der Gemüsebrühe in einem Topf zum Kochen bringen und bei niedriger Hitze köcheln lassen, bis die Flüssigkeit vollständig aufgenommen wurde.

  6. Den gebratenen Tofu zur Ratatouille hinzufügen und weitere 2 Minuten erhitzen.

  7. Den Quinoa auf zwei Teller verteilen und die Ratatouille und den Tofu darauf anrichten. Mit frischem Thymian garnieren und servieren.

Schlagwörter: Gebratener Tofu, Bärwurz, Ratatouille, Quinoa
Gespeichert unter

Share it on your social network

Cookie Consent mit Real Cookie Banner