Schnabulieren, was die Natur einem bietet

Hähnchenbrust mit Safranreis und Berberitzen

pinit Galerie anzeigen 11 photos

In der orientalischen Küche sind Berberitzen ein gern gesehenes Highlight, das traditionelle Gerichte mit seiner säuerlich-fruchtigen Note bereichert. Die kleinen, rubinroten Perlen sind nicht nur optisch ein Genuss, sondern bringen auch geschmacklich die nötige Raffinesse mit. In diesem Rezept treffen die Berberitzen auf zartes Hähnchen und werden von einem duftenden Safranreis begleitet. Dabei darf natürlich das Aroma der Wildkräuter nicht fehlen, die dieses Gericht vollenden und eine Brücke zwischen der orientalischen und der heimischen Küche schlagen. Ein wahrhaft köstliches Zusammenspiel, das dich in die Weiten Persiens entführt und mit jedem Bissen die Seele wärmt.

Hähnchenbrust mit Safranreis und Berberitzen

Schwierigkeit: Mittelschwer
Beste Saison: Herbst

Zutaten

Cooking Mode Disabled

Für die Hähnchenbrust:

Für den Safranreis:

Für die Berberitzen-Mischung:

Zubereitung:

  1. Starte mit dem Safranreis. Spüle den Basmatireis unter fließendem Wasser, bis das Wasser klar bleibt. Lasse den Reis danach abtropfen. Bringe die Hühner- oder Gemüsebrühe in einem Topf zum Kochen, füge den Safran samt Einweichwasser, das Lorbeerblatt, die Zimtstange und die Kardamomkapseln hinzu. Gib den Reis in den Topf, würze mit Salz und lass alles auf kleiner Flamme köcheln, bis der Reis das Wasser aufgenommen hat und gar ist.

  2. Für die Hähnchenbrustfilets heize eine Pfanne mit dem Olivenöl über mittlerer Hitze. Würze die Hähnchenbrustfilets mit Salz, Pfeffer, Kurkuma und Paprikapulver. Brate sie in der Pfanne von jeder Seite für etwa 6-7 Minuten, bis sie durchgegart und schön goldbraun sind. Lass sie anschließend kurz ruhen.

  3. Für die Berberitzen-Mischung schmilz die Butter in einer kleinen Pfanne. Dünste die gewürfelte rote Zwiebel, bis sie glasig ist. Gib dann die eingeweichten Berberitzen und den Zucker hinzu und lasse alles karamellisieren. Die Mischung sollte süß-säuerlich schmecken.

  4. Richte nun alles an. Fluffe den Safranreis mit einer Gabel auf und entferne die Gewürze. Verteile den Reis auf den Tellern, lege jeweils eine Hähnchenbrust darauf und verteile die Berberitzen-Zwiebel-Mischung über dem Hähnchen.

  5. Bestreue das Gericht zum Schluss mit den frischen Wildkräutern, deren Aromen eine wunderbare Ergänzung zu den warmen Gewürzen und der Säure der Berberitzen darstellen.

Damit das Rezept klappt, empfehlen wir dir:

Wir nehmen an verschiedenen Partner-Netzwerken teil (Affiliate). Wenn du diesem/n Link(s) folgst und einen Kauf tätigst, erhalten wir eine kleine Provision. Keine Sorge, dadurch wird dein Produkt nicht teurer. Mit einem Kauf unterstützt du uns in der Weiterentwicklung dieser Seite.

Anmerkung

Dieses Gericht verspricht nicht nur eine geschmackliche Entdeckungsreise, sondern auch eine optische Freude, wenn die leuchtenden Farben der Berberitzen und die goldene Pracht des Safranreises auf dem Teller zusammentreffen. Lass dich von den vielfältigen Aromen verzaubern und genieße jeden Bissen dieses orientalischen Traumes.

Schlagwörter: Hähnchenbrust, Safranreis, Berberitzen, Reis, Huhn
Gespeichert unter

Share it on your social network

Cookie Consent mit Real Cookie Banner