Schnabulieren, was die Natur einem bietet

Giersch-Rote-Bete-Hummus

Giersch-Rote-Bete-Hummus pinit

Wenn Du nach einem köstlichen und nährstoffreichen Snack suchst, der Dich mit Energie versorgt und gleichzeitig auch noch gesund ist, dann solltest Du unbedingt Giersch-Rote-Bete-Hummus ausprobieren. Dieses leckere Hummus-Rezept vereint die wohltuenden Eigenschaften von Kichererbsen und Tahini mit den gesunden Nährstoffen von Giersch und Rote Bete. Dabei ist es nicht nur eine leckere Alternative zu herkömmlichem Hummus, sondern auch noch eine großartige Möglichkeit, diese oft übersehenen Zutaten in Deiner Küche zu verwenden. Probiere es aus und lass Dich von dem einzigartigen Geschmack und den gesunden Eigenschaften des Giersch-Rote-Bete-Hummus begeistern!

Schwierigkeit: Anfänger
Beste Saison: Frühling

Für dein Sammelkörbchen:

Cooking Mode Disabled

Zubereitung:

  1. Zuerst den Giersch waschen und trocken schütteln. Dann grob hacken und beiseitestellen.

  2. Wenn du rohe Rote Bete verwendest, schäle und koche sie, bis sie weich sind. Wenn du bereits gekochte Rote Bete verwendest, schneide sie in Stücke.

  3. Schäle die Knoblauchzehen und schneide sie in grobe Stücke.

  4. In einem Mixer oder einer Küchenmaschine die Kichererbsen, den Giersch, die Rote Bete, den Knoblauch, Tahini, Zitronensaft, Kreuzkümmel, Paprikapulver und Salz vermischen. Mixe alles gut durch.

  5. Füge nach und nach das Olivenöl hinzu und mixe weiter, bis eine cremige Konsistenz erreicht ist. Wenn das Hummus zu dick ist, füge nach Bedarf etwas Wasser hinzu und mixe erneut.

  6. Schmecke das Hummus ab und füge gegebenenfalls mehr Salz oder Zitronensaft hinzu.

    1. Serviere das Giersch-Rote-Bete-Hummus in einer Schüssel, garniert mit etwas Olivenöl und frischen Kräutern. Dazu passt beispielsweise Fladenbrot, Pita oder Gemüsesticks.
Schlagwörter: Giersch, Hummus, Rote Bete
Gespeichert unter

Share it on your social network

Cookie Consent mit Real Cookie Banner